Geschichten ohne Worte


Hans Huckebein
Hans Huckebein

 

Ein international verständliches Szenenprogramm, das pantomimisch mit Marionetten aufgeführt wird.

Erdacht und kreiert, inszeniert und gespielt von Marlene Gmelin und Detlef Schmelz.

Es wurde bereits in vielen Ländern und Kontinenten aufgeführt.

"Geschichten ohne Worte" sind voneinander unabhängige Szenen, die von Alltäglichem, Märchenhaftem und von Träumen handeln, und von meist klassischer Musik untermalt sind. Zu Beginn einer "Geschichte ohne Worte" wird, wenn notwendig, eine kurze einführende "Geschichte mit Worten" erzählt, danach beginnt die pantomimisch gespielte Szene.

 

 Dauer: 55 min, für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren

 



Galerie