Marionettenspielkurs für TheaterspielerInnen


Der Theaterspielkurs ist viertägig.

Eine Teilnahme an mehreren

Fortgeschrittenenkursen wird voraus-gesetzt.

Voraussetzung: eigene Spielideen.

Zu Beginn stellen die Teilnehmer der Gruppe ihre Szenen oder Inszenierungen vor.

Das hat oft sehr experimentellen Charakter. Während die Bühnen an ihren Inszenierungsideen arbeiten, wird parallel an der Verfeinerung der Spieltechnik gearbeitet.

Es werden Grundlagen des Theaters, wie die Beleuchtung, besprochen und die Wirkung der Marionette im Licht ausprobiert.

Weiter wird das Spiel mit Spezialfigurenerklärt oder über allgemeine Probleme im Figurentheater gesprochen, z.B die des Solospiels. Mit einer großen Abschlussvorstellung endet der Theaterkurs.


Der nächste Termin